Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/1822/46943

TitleDie Sprachwissenschaft Leo Weisgerbers unter sprachwissenschaftlich-historischer Perspektive
Author(s)Sylla, Bernhard
Issue date2009
PublisherWürzburger elektronische sprachwissenschaftliche Arbeiten (WespA)
CitationSylla, Bernhard (2009), Die Sprachwissenschaft Leo Weisgerbers unter sprachwissenschaftlich-historischer Perspektive, Würzburg, Würzburger elektronische sprachwissenschaftliche Arbeiten, Band 5
Abstract(s)[Auszug] Vorwort: Der Text dieses Buches entspricht weitgehend dem ersten Teil meiner Promotionsschrift mit dem Titel Die Sprachinhaltsforschung Leo Weisgerbers, ihre sprachphilosophischen Implikationen und ihr Bezug zu Heidegger, die im Januar 2008 an der Universität Minho in Braga/Portugal eingereicht und im Juli des gleichen Jahres erfolgreich verteidigt wurde. Mein Interesse für die Beschäftigung mit Leo Weisgerber wurde angeregt durch Herrn Prof. Erwin Koller, einem der Betreuer meiner Dissertation, der unter anderem über Innsbruck und Würzburg den beruflichen Weg nach Braga gefunden hatte, und dessen Interesse an Weisgerber sicherlich (auch) darauf zurückzuführen ist, dass sein ehemaliger Lehrer Johannes Erben zum engeren Kreis der Weisgerberschen Sprachinhaltsforschung zählte. Herrn Prof. Erwin Koller gilt, insbesondere bezüglich des hier veröffentlichten Teils der Dissertation, mein besonderer Dank für die intensive Betreuung und die überaus wertvollen Kommentare zu dieser Arbeit. [...]
TypeBook
URIhttp://hdl.handle.net/1822/46943
Peer-Reviewedyes
AccessRestricted access (Author)
Appears in Collections:CEPS - Publicações dos investigadores do CEPS

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Weisgerber SIF separat.pdf
  Restricted access
2,24 MBAdobe PDFView/Open

Partilhe no FacebookPartilhe no TwitterPartilhe no DeliciousPartilhe no LinkedInPartilhe no DiggAdicionar ao Google BookmarksPartilhe no MySpacePartilhe no Orkut
Exporte no formato BibTex mendeley Exporte no formato Endnote Adicione ao seu ORCID